Was kostet der Eintritt?

Eintritt für Schülerinnen und Schüler in der Schulgruppe: € 3,50
Freier Eintritt für eine Aufsichtsperson je 15 Schülerinnen und Schüler, jede weitere Begleitperson: € 3,50

Was kosten die Programme?

Dauer bis 60 Minuten:
€ 2,50 pro Person (Gruppen unter 10 Personen € 25,00)

Dauer bis 120 Minuten:
€ 4,00 pro Person (Gruppen unter 10 Personen € 40,00)

Wann und wie kann ich mich anmelden?

Telefonische Anmeldung bis spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Termin unter +43 662 842653-0

Fette, Zucker, Proteine

Die Schüler*innen lernen die Nahrungsbestandteile und deren Bedeutung für den Stoffwechsel kennen. Sie stellen selbst einen Speiseplan zusammen und setzen diesen in Relation zu verschiedenen Aktivitäten. Grundsätzliche Informationen zu Essstörungen ergänzen das Programm.

Alter: bis 15

Dauer: 90 min

Robotik

Ein Roboter soll selbständig einen Hindernisparcours durchlaufen … Nach einer kurzen Einführung in die Methodik des Programmierens mit den Lego Mindstorms™-Robotern, erstellen die Schüler·innen in Kleingruppen ein Programm für die geforderte Aufgabe. Planvolles, genaues Vorgehen, Konzentration und Vorstellungsvermögen sind gefragt, damit der Roboter auch macht, was die Programmierenden wollen. Gewissheit bringt erst die Testfahrt …

Alter: 13 bis 17

Dauer: 90 min

Rundgang im Dunkeln

Wagt mit uns das Experiment "Licht aus": Wie erlebt ein blinder Mensch den Besuch im Museum? Mit Dunkelbrillen und Blindenstöcken geht es auf eine Reise durch das Haus der Natur. Es erwarten dich ein Parcours und ein spannendes Ratespiel, bei dem das Berühren von Exponaten nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht ist!

Die visuelle Einschränkung durch die Dunkelbrillen verschiebt den Wahrnehmungsfokus und macht vorerst Unsichtbares sichtbar. Dieses Programm fördert den offenen, vorurteilsfreien Umgang miteinander, baut Vertrauen zueinander auf und stärkt die Gruppendynamik. Das Programm ist für Schülerinnen und Schüler der Unter- und Oberstufen geeignet.

Alter: ab 10

Dauer: 90 min

Neuro-logisch

Die Sonderschau „Das Gehirn“ erlaubt eine spannende Kombination aus Themenbereichen der Biologie und der Psychologie. Dieses Programm beginnt mit einer Gruppenaktivität zu Anatomie und Funktion unseres Denkorgans. Themen wie „Die Evolution des Gehirns“, „Intelligenz und Lernen“, „Wahrnehmung“ und „Gehirn im Rausch“ erforschen die Schüler·innen in Paararbeit. Die Erkenntnisse aus der Paararbeitsphase werden bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Sonderschau gesammelt und verglichen. Zur Abrundung erarbeiten die Schüler·innen wichtige Inhalte der Ausstellung im Plenum.

Alter: ab 15

Dauer: 120 min

Psycho-logisch

Nach einer kurzen Einführung in die Sonderschau machen wir uns auf zu den klassischen Themen der Psychologie. Die Schüler·innen erforschen selbständig folgende Ausstellungsbereiche: „Lernen und Intelligenz“, „Gefühle“, „Wahrnehmung“, „Das Ich/Persönlichkeit“ und „Schlaf und Traum“. Im Anschluss daran werden die Erkenntnisse aus den bearbeiteten Ausstellungsbereichen bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung vorgestellt. Gefundene Ergebnisse und gemachte Erfahrungen werden dokumentiert und stehen auch nach dem Museumsbesuch zur weiteren Auseinandersetzung zur Verfügung.

Alter: ab 16

Dauer: 120 min

Werkzeuggebrauch und Sprache bei Tieren

Schon lange beschäftigen sich Wissenschaftler_innen mit Fähigkeiten von Tieren, die früher als typisch menschlich galten. Dazu gehören der Werkzeuggebrauch sowie die innerartliche und artübergreifende Kommunikation. Die Erkenntnisse von Charles Darwin, Karl von Frisch, Konrad Lorenz oder Kurt Kotrschal werden anhand von Beispielen ausprobiert und vermittelt.

Alter: ab 15

Dauer: 90 min

Erwachsenwerden

Schmetterlinge im Bauch, befremdende Veränderungen am eigenen Körper und trotzdem noch cool wirken ... alles gar nicht so leicht. Über Geschlechtsverkehr zu sprechen gehört genauso zu diesem Programm wie Methoden der Empfängnisregelung und deren Sicherheit kennenzulernen.

Alter: bis 15

Dauer: 90 min

Ein Schritt ins Alter

Wie fühlt es sich an, Aufgaben zum Beispiel mit verminderter Hörfähigkeit, limitierter Beweglichkeit oder eingeschränktem Sehvermögen zu bewältigen? All dies können Jugendliche in diesem Programm an sich selbst erleben und so erfahren, mit welchen Einschränkungen das Leben in einem gealterten Körper verbunden ist. Dadurch wird es möglich, die Lebenswelt von Menschen im späten Erwachsenenalter besser zu verstehen und in Alltagssituationen angemessen zu agieren.

Alter: ab 15

Dauer: 120 min

Lärm und Gesundheit II

Was ist Lärm und warum ist Lärm gesundheitsschädlich? Die Schüler*innen untersuchen selbstständig die Dimensionen des Schalls. Sie messen den Schalldruck an ihren eigenen Ausgabegeräten und ermitteln ihre persönlichen Hörschwellen.
Bitte vorhandene Mobiltelefone/MP3-Player o.ä. sowie eigene Kopfhörer zum Programm mitbringen.

Alter: bis 17

Dauer: 90 min