Die Vielfalt der Tierwelt in den unterschiedlichen Lebensräumen der Erde ist schlichtweg faszinierend. Vom Schnabeltier zum Ameisenbär, vom Pinguin zum Dromedar, vom Kiwi zum Orang Utan – aus allen Kontinenten lassen sich Tiere im Haus der Natur entdecken.

Das Erkunden des Museums gleicht demnach einer Reise von der Arktis zum tropischen Regenwald oder von heimischen Flusslandschaften zu fernen Wüsten. Und es lohnt sich, bei dieser Reise genauer hinzuschauen: Die Überlebensstrategien und Anpassungen im Tierreich gehören zum Spannendsten, was die Natur zu bieten hat.

Achtung: Im dritten Stock, wo die Tierwelt Afrikas zu sehen war, wird gerade umgebaut. Es entsteht dort eine tolle Ausstellung zum Thema Evolution, die ab Herbst 2021 zu sehen sein wird. Wir bitten um Ihr Verständnis!