Zu den Molchen am Ameisensee

Zwischen Abtenau und Gosau im Grenzgebiet von Salzburg und Oberösterreich liegt auf 1.282 m Seehöhe und umgeben von einem hochwertigen Moorlebensraum der Ameisensee, ein kleiner, periodisch austrocknender Bergsee. Dieser See beherbergt die größten bekannten Bestände von Kammmolch, Teichmolch und dem Lurch des Jahres Bergmolch über 1.000 m Seehöhe in den Ostalpen. Darüberhinaus kommen Erdkröte, Grasfrosch und Gelbbauchunke vor. In den oberhalb gelegenen Almbereichen von Edtalm und Zwieselalm besteht die Chance neben dem Lurch des Jahres auch weitere alpine Arten wie Bergeidechse, Kreuzotter oder Alpensalamander zu finden. Die Wanderung führt großteils auf Forststraßen und ein Höhenunterschied von maximal rund 500 m (bis zur Zwieselalm) wird zu überwinden sein.

Wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk, Fernglas, Rucksack mit Jause und gute Laune nicht vergessen!

Treffpunkt: 08.45 Uhr, Parkplatz zwischen B166 und Rußbach bei Hallenstein.
Voranmeldung bitte bei andreas.maletzky@sbg.ac.at bis zum 20. Mai wird gebeten
Ganztägige Exkursion.

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31