Eisente - ein Gast aus der Arktis

Ein äußerst seltener Wintergast in Salzburg: eine Eisente an der Salzach

Eine Eisente (Clangula hyemalis, Weibchen im Prachtkleid) - einen in Salzburg äußerst seltenen Wintergast -  konnten Christoph Langer und Ralf Schwab am 11.2. 2012 an der Salzach beim Saalachspitz sichten. Die Ente hielt sich hier unter anderem zusammen mit zwei ebenfalls selten zu beobachtenden Zwergsägern auf.

Eisenten brüten an Tümpeln und Bergseen der arktischen Tundra. Die Männchen sind sehr stimmfreudig und ihre Rufe sind sehr wohlklingend. Im Flug erreicht diese kleine Meerente bis 100 km/h, von maximalen Tauchtiefen bis zu 50-60 m wird berichtet. Eisenten überwintern fast ausschließlich am Meer, besonders auf der Ostsee. Nur wenige Individuen gelangen im Winter bis ins mitteleuropäische Binnenland.

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Mittwoch, 9. Februar 2022

Großmöwen und Seeschwalben

Bildervortrag ornithologischer Reisen von Gerd Spreitzer

Weiterlesen …

Mittwoch, 23. Februar 2022

Lebens- und Kulturraum Stadtberge und alte Gärten Salzburgs

Vortrag von Dr. Reinhard Medicus und Mag. Christine Medicus

Weiterlesen …

Mittwoch, 9. März 2022

Rotmilane im Aufwind

Vortrag von Hans Uhl (BirdLife Österreich) und DI Jakob Pöhacker

Weiterlesen …