Vortrag "Das Museum am Ende des Universums" jetzt online nachhören

Dr. Julia Weratschnig, Astronomin am Haus der Natur, hat bei ihrem Vortrag vom Entstehen und Vergehen der Sterne erzählt. Denn: Auch wenn wir Menschen von Fixsternen sprechen, selbst Sterne haben einen Anfang und ein Ende. Und oftmals ist das Ende eines Sternes mit spektakulären Vorgängen verbunden: Eine Supernova-Explosion überstrahlt eine ganze Galaxie, Neutronensterne oder Schwarze Löcher sind Objekte, in denen Zeit und Raum ihre Bedeutung verlieren. Und selbst Schwarze Löcher sind – astronomisch gesehen – nicht von Dauer. Könnte sogar das Universum selbst einmal ein Ende finden?

Wer Lust hat, das Haus der Natur aus einer neuen Perspektive zu erleben, reserviert sich die Teilnahme bei dieser exklusiven Erlebnisführung!

Falls Sie sich auch manchmal fragen, ob es in unserem unendlichen Universum sonst noch irgendwo Leben geben könnte, dann schauen Sie sich doch unseren Sternenhimmel des Monats an. Da geht es um einen heißen Kandidaten bei der Suche nach außerirdischem Leben ...

Der Reptilienzoo wird generalsaniert und bleibt bis voraussichtlich Ende 2023 geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Die neue Sonderausstellung gibt detaillierte Einblicke in Handwerk und Kunst der Präparation – von den Anfängen des einfachen Konservierens und „Ausstopfens“ bis hin zur meisterhaften Gestaltung naturnaher, lebensechter Exponate und Modelle.

Rochus Hess, Mitglied der astronomischen Arbeitsgemeinschaft am Haus der Natur, liefert die weltweit erste Aufnahme eines neu entdeckten planetarischen Nebels.

Wertvolle Tipps rund um das Sammeln und Bestimmen von Pilzen – die Pilzberatung im Haus der Natur ist in die neue Saison gestartet. Achtung: Am Montag, den 15. August, dem Feiertag, fällt die Pilzberatung aus!