Museumstag: Traditionen beim Menschen und anderen Tieren

Kenntnisse und Fertigkeiten an nachfolgende Generationen weiter geben zu können, ist eine der herausragenden Leistungen des Menschen. An einer Experimentierstation kann man gleich selbst ausprobieren, wie eine bestimmte Fertigkeit von Person zu Person weitergegeben wird und ob sie sich dabei verändert.

Doch nicht nur der Mensch gibt Wissen weiter: Auch in der Tierwelt finden sich zahlreiche Beispiele, die belegen, dass Kenntnisse und Fertigkeiten von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. In Kurzführungen findet man heraus, wobei es sich bei der Gras-im Ohr-Tradition bei Schimpansen handelt oder wie Krähenvögel lernen, grüne Ampelphasen zu nützen und dieses Wissen weitergeben.

18. Mai 2019

Eintritt frei!

Derzeit sind ja leider keine Sternführungen möglich. Aber mit dem Format "Sternenhimmel des Monats" können wir Ihnen trotzdem zeigen, was sich am Nachthimmel gerade tut.

Zu unser aller Sicherheit bitten wir Sie, bei Ihrem Besuch folgende Punkte zu beachten ...

Zeigen wir der Welt; wie artenreich Salzburg ist! Jetzt anmelden und Naturbeobachtungen in der Stadt Salzburg und Umgebung sammeln.

Der Salzburger Astrofotograf Rochus Hess kann der Welt als erster zeigen, wie der planetarische Nebel "Strotter Drechsler 1" aussieht. Seine Aufnahme ist auf der VEGA-Sternwarte Haus der Natur entstanden.

Sammeln Sie jetzt Daten für Naturschutz und Forschung! Mit der Handy-App von Observation.org können Naturbeobachtungen für die Salzburger Biodiversitätsdatenbank am Haus der Natur erfasst werden.

zur Wiedereröffnung begrüßt das Haus der Natur seine Gäste mit der Sonderausstellung "Das Gehirn - Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl".