Jetzt mitmachen beim Bioblitz Salzburg!

Zeigen wir der Welt, wie artenreich Salzburg ist! Beim Bioblitz Salzburg sollen in der Stadt Salzburg und den umgebenden Gemeinden so viele wild lebende Tiere, Pflanzen und Pilze wie möglich erfasst werden. Der Bioblitz läuft von 2021 bis 2023 und unser Ziel lautet mindestens 3.000 verschiedene Arten nachzuweisen.

Mit der neuen Bilderkennungs-App ObsIdentify lassen sich Tiere und Pflanzen in drei einfachen Schritten mit dem Smartphone bestimmen und melden. Das Bestimmungsergebnis wird zudem von Expert*innen am Haus der Natur überprüft und validiert.

Mit ObsIdentify in drei Schritten zur Beobachtung

Alle gespeicherten Beobachtungen werden in die Biodiversitätsdatenbank am Haus der Natur übernommen und stehen so für Forschung und Artenschutz zur Verfügung. So lernen wir alle die Natur in Salzburg besser kennen.

Der Bioblitz findet in Kooperation mit dem LWL Museum für Naturkunde in Münster statt. Welche Stadt findet zuerst 3.000 Arten? Salzburg oder Münster?

Jetzt auf www.observation.org anmelden und mitmachen. Jede Beobachtung zählt!

Weitere Informationen zu Observation.org finden sie hier.

Smartphone Apps für Observation:

- ObsIdentify Bilderkennungs-App für Einsteiger

- ObsMapp Kartierer-App für Android

- iObs Kartierer-App für iPhone

Der März steht schon in den Startlöchern - und hier kommt auch die Vorschau darauf, was der Sternenhimmel für uns bereit hält! Diesmal heißt es auch wieder gut aufpassen, am Ende gibt es eine Quizzfrage.

Schüler·innen erhalten faszinierende Einblicke in das menschliche Gehirn. Workshops im Haus der Natur präsentiert durch Neurowissenschaftler·innen der Universität Salzburg und Pädagog·innen vom Haus der Natur.

Ein Rückblick auf den Jänner und ein Ausblick auf den Februar!

Wer Lust hat, das Haus der Natur aus einer neuen Perspektive zu erleben, reserviert sich die Teilnahme bei dieser exklusiven Erlebnisführung!

Die Künstlerin Nikola Irmer setzt sich seit 15 Jahren mit Tierpräparaten verschiedenster Naturkundemuseen auseinander. Ihre Porträts aus ornithologischen Sammlungen sind ab dem 16. Juni 2023 im Haus der Natur zu sehen.

Der Reptilienzoo wird generalsaniert und bleibt bis voraussichtlich Ende 2023 geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis!